Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG

Holzmarktlage

Allgemeine Holzmarktinfo der Waldservice Ortenau eG - Stand 29.09.2021

Allgemeine Situation am Holzmarkt:

Bitte weiterhin nur abgestimmt und marktgerecht Holz bereitstellen.

Zu den einzelnen Sortimenten:

Douglasienstammholz:
Die Abschlüsse liegen im Leitpreis (2b / 3a B-Qualität) bei 128 Euro/Fm bis 130 Euro/Fm. Bitte die Waldbesitzer aktivieren und Holz bereitstellen. Hier kann unbegrenzt Holz eingeschlagen werden, da sehr hoher Bedarf und kaum Holz vorhanden.

Fichten- / Tannenstammholz:
Das Preisniveau der aktuellen Vereinbarungen liegt bei 125 Euro/Fm (Fi 2b, B-Preis) und bei ca. 115 Euro (Fi B/C Mischpreis) beim Kurzholz.

Holz kann bereitgestellt werden und ist vermarktbar. Bitte die Bereitstellung und v.a. die Holzaushaltung abstimmen, so dass optimierte Sortimente bereitgestellt werden.

Der Rundholzpreis (mit Leitpreis 125 Euro/Fm) gilt für bereitgestelltes Frischholz.

Bitte vorrangig Kalamitätsholz und Frischholz bereitstellen.

Starkholz kann eingeschlagen werden. Sondersortimente wie Blockhausholz usw. werden noch verhandelt und sind aber ab Herbst gut zu vermarkten.

Palettenholz:
Die Palettenholzpreise liegen bei 65 - 80 Euro/Fm. Bitte konsequent die schlechteren Qualitäten in diese Sortimente absortieren und damit das Stammholz qualitativ aufwerten.

 

Industrieholz:
V.a. Papierholz (Stora / FS-Karton usw.) ist wieder gesucht.

Laubholz:
Laubholzhiebe soweit möglich frühzeitig durchführen. V.a. sieht die Buche teilweise sehr geschädigt aus und sollte vor der Holzentwertung sowie dem zunehmenden Sicherheitsrisiko, v.a. durch absterbende Kronenteile, eingeschlagen werden.

Generell sind die Sortimente wie letzte Saison absetzbar (Ausnahme evtl. Eschen-Export).

Pollmeier inkl. der 3a Aushaltung läuft bis Ende Oktober weiter.

Die Folgeverhandlungen mit Pollmeier, Bühler-Spankorb und Buchenstammholzkunden sind terminiert. Es wird keine Liefereinschränkungen geben.

Für Eschen-Exportholz gibt es Absatzmöglichkeiten. Bitte Mengenwünsche abstimmen.

Bitte die Pronaro IL-Holz Mengen anmelden. Aktuell läuft der Absatz durch zusätzliche Bahnverladung v.a. im südlichen Bereich sehr zeitnah.

Eine detaillierte Info kommt Mitte Oktober. Die Sortimente können wie in der letzten Saison ausgehalten werden.

 

Empfehlungen zur Hiebsreihenfolge:

1. Nutzung von Kalamitätshölzern zur Sanierung und Stabilisierung der Bestände

2. Laubholz (Buchenhiebe), dort wo Entwertung droht und der Arbeitsschutz die Maßnahme zulässt

3. Douglasien (Rotholz), hier haben wir einen unbegrenzten Markt

4. Fichten / Tannen Nutzungen, gesteuert und marktkonform
(der hohe Holzpreis bietet ja auch Möglichkeiten für kostenintensivere Hiebe).