Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG

Holzmarktlage

Allgemeine Holzmarktinfo der Waldservice Ortenau eG - Stand Februar 2019

Allgemein:

Die Kunden berichten von einem guten Jahr 2018 und bisher einem sehr guten Start in das Jahr 2019 mit stabilem Auftragsvolumen. Für den Waldbesitzer nach wie vor sehr positiv ist die Absatzsituation in allen Sortimenten außer Fi / Ta Stammholz (Massensortimente). Hier können alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um gutes Geld zu verdienen ohne den Markt zusätzlich zu belasten. Bitte diese Sortimente inkl. Laubholz offensiv einschlagen und bereitstellen. Auch bei den Wertholz- und Spezialsortimenten im Fi / Ta Stammholzbereich bestehen sehr gute Möglichkeiten.

Fichte / Tanne:

Ausgelöst durch das europaweit anfallende Kalamitätsholz prägt sich der Markt bei den Fi / Ta Massensortimenten durch eine völlig andere Ausgangssituation. Billige Käfer-, Sturm- und Trockenschadenhölzer führen zu einem hohen Rundholzangebot für die Kunden und zu Verwerfungen sowie Verunsicherungen beim Schnittholzabsatz. Keiner weiß so ganz genau was da so passiert und auch der Waldbesitzer kann die Situation, wie sich die Trockenschäden entwickeln, kaum einschätzen. Letztendlich haben sich Marktpreise gebildet, die i.d.R. bis zum 30.06.2019 vereinbart sind Wichtig ist uns, weiter Frischholzpreise mit bisherigen Tannen-, C-Holz- und Käferholzabschlägen zu vereinbaren. Soweit es möglich war, wurde dies auch umgesetzt. Das bisher angefallene Kalamitätsholz ist verkauft bzw. in Verträgen eingewiesen.

Strategien für das Jahr 2019:

  • Konsequente Aufarbeitung aller Schadhölzer (auch Schneebruch), v.a. auch um Folgeschäden zu vermeiden.
  • Große Verträge verpflichten zum Holzeinschlag, garantieren aber auch sehr gute ganzjährige Absatzmöglichkeiten.
  • Die guten Absatzmöglichkeiten beim Paletten-, Industrie- und Hackholz garantieren die Vermarktung aller Sortimente.
  • Die konsequent am Kundenbedürfnis orientierte Sortierung ermöglicht Preisoptimierungen. Dies war zumindest im Jahr 2018 der Schlüssel zum Erfolg.
  • Die verfügbaren Lagerkapazitäten für ca. 35.000 Fm Holz verbessern im Kalamitätsfall wieder die Abfuhr- und Verkaufsmöglichkeiten.

Einschlagsempfehlungen:

In allen Sortimenten außerhalb Fi / Ta- Massensortiment bestehen keine Einschränkungen. Sondersortimente bieten sehr gute Erlöse auch bei Fichte und Tanne. Aktuell kann nach Abstimmung Frischholz zusätzlich eingeschlagen werden.
Vertragsvolumen steht bereit und unsere Kunden benötigen auch Frischholz.