Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG
Herzlich Willkommen bei der Waldservice Ortenau eG

Holzmarktlage

Allgemeine Holzmarktinfo der Waldservice Ortenau eG - Stand 01.09.2022

Allg. Situation am Holzmarkt:

Leider fallen aktuell weiter Kalamitätshölzer bei unterschiedlichen Baumarten an. V.a. bei der Fichte gilt es im Sept. konsequent weiter aufzuarbeiten, so dass möglichst viel „Käferpotenzial“ aus dem Wald verschwindet und unschädlich gemacht wird.

Unsere Lagerplatzkonzeption, kombiniert mit dem Holzexport, sichert auch weiterhin den Absatz und eine gute Ausgangssituation für den Einschlag im Herbst.

 

Grundsätzlich sind die anfallenden Hölzer vermarktbar und über die bisherigen Verträge abgesichert.

Die genaue Aushaltung ist je nach Region und Käuferstruktur unterschiedlich.

Die ersten größeren Exportabnahmen ab Lager sind, noch in Abhängigkeit vom Niedrigwasser im Rhein, aktuell ab Mitte Sep. geplant.

 

Frischholzeinschlag wird nach Absprache ab Herbst wieder möglich sein. Zur Diskussion stehen Preise im Leitsortiment (Fichte, 2b, B-Holz) zwischen 105 und 110 Euro / Fm.

Sobald erste Verträge abgeschlossen wurden melden wir uns.

 

Aktuell starten wir eine „Laubholzoffensive“, dies auch zur Marktentlastung im Nadelholzbereich.

Laubholz und v.a. auch Industrie- und Brennholzsortimente sind sehr gesucht. 

Für das Sägewerk Pollmeier benötigen wir bis Jahresende 10.000 Fm Buchenholz. Dieser Ansatz sichert sehr gute Möglichkeiten zur Nutzung, auch der schlechteren Qualitäten (ab der Klasse 3a / keine Qualitätssortierung erforderlich). Details dazu können bei uns abgerufen werden. Die Preise bis Jahresende liegen ab der Klasse 4 (B/ C /D und Kalamitätsholz) über 100 Euro / Fm.

Damit die Waldbesitzer dann auch die richtigen Aushaltungsvorgaben einhalten, veranstaltet Pollmeier mehrere Sortierschulungen.

Termine: 

am 06.10. im Kinzigtal

am 07.10. im Renchtal

am 10.10. im Schuttertal

bei Bedarf gerne weiter Termine in anderen Regionen

jeweils von 14 bis 16 Uhr

 

Revierleiter, Forstwirte, Unternehmer und Waldbesitz sind nach Anmeldung sehr willkommen.

 

Empfehlungen zur Hiebsreihenfolge:

1. Nutzung von allen Kalamitätshölzern zur Sanierung und Stabilisierung der Bestände. (Exportaushaltung bis ca. Mitte Sept. je nach Mengenanfall, danach eher wieder Standartsortimente)

2. Laubholz offensiv angehen

3. Energie- und Industrieholz geht sehr gut und bietet Möglichkeiten

4. Fichten / Tannen planmäßiger Frischholzeinschlag nur nach Abstimmung auf lfd. Verträge

 

5. Douglasien (Rotholz), nach Absprache